2. Training vom Imola GP

Neues Thema Antworten
Benutzeravatar
Foren Mitglied
Rechte Hand
Beiträge: 823
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 21:21

2. Training vom Imola GP

Beitrag von Foren Mitglied »

Das 2. Training von Imola ist an der Spitze der Formel 1 eine enge Angelegenheit. Ohne Max Verstappen. Denn Red Bull hat am Freitag weiter Probleme. Über eine halbe Sekunde fehlen Verstappen und Sergio Perez auf
Charles Leclerc
Bild
der im Ferrari erneut den Ton angibt. Doch von McLaren unter Druck gesetzt wird.

Das Ergebnis: Leclerc setzte mit 1:15,906 die Tagesbestzeit und hielt damit Oscar Piastri immerhin 0,192 Sekunden auf Abstand. Allerdings hatte Lando Norris anfangs stark ausgesehen. Jedoch rutschte er auf seiner ersten Qualifying-Simulation am Ausgang der zweiten Rivazza-Kurve kurz in das Kies, und brach die Runde sofort ab. Damit blieb er auf P12 hängen und war der einzige Spitzenpilot ohne eine Soft-Rundenzeit.

Überraschend stark präsentierte sich Yuki Tsunoda, der mit nur 0,380 Sekunden Rückstand den dritten Platz vor den Mercedes von Lewis Hamilton und George Russell eroberte. Dann folgte Carlos Sainz, dann erst die Red Bull von Verstappen und Perez mit mehr als deutlichem Respektabstand. Nico Hülkenberg schlug als Neunter um 12 Tausendstel Fernando Alonsos Aston Martin.

Bei Verstappen hielten die Probleme an, die schon im 1. Training begonnen hatten. Nach Setup-Umbau war er in den ersten Minuten auf dem Medium-Reifen erst zufrieden, doch kaum zog er Soft auf, lief es nicht mehr. Ein großer Rutscher auf seiner schnellsten Runde, auf seinen Longruns rutschte er zwischen den Rivazza-Kurven auch noch ins Kiesbett. ...

Q. u. weiteres auf Motorsport

Bild

Angaben sind ohne Gewähr!
Dortmund: Einmal ein Borusse immer ein Borusse
Herne West (Scheiße04): Einmal ein Ar*chloc* immer ein Ar*chloc*
Neues Thema Antworten